31.03.2011

Hohlkörperverbundstrukturen im Minutentakt

Bei FIT-Hybrid handelt es sich um ein effizientes Verfahren zur wirtschaftlichen Herstellung von leichten Faserverbundkunststoffteilen mit hoch belastbaren Voll- und Hohlprofilen. Dabei können unterschiedliche Verfahrensvarianten zum Einsatz kommen. Ein anwendungsnahes Musterteil lässt das breite Einsatzspektrum, z. B. für hochbelastete Strukturen im Automobil, erahnen.

Kunststoffe / Kunststoffe international 3/2011